Heute Morgen kriege ich meinen Pöppes schlecht aus der Koje. Meiomei, des is net schee. Vor Corona bin ich immer gegen 5:15 Uhr aufgestanden. Jetzt ist es 6:30 Uhr!!! Und ich quäääääle mich unendlich. Heute ist der Muskelkater auch irgendwie etwas fieser. Tse… der Zahn der Zeit nagt vermutlich an mir.

Das Positive an Corona: Ich kann mich im Parkhaus der Arbeit quasi querlegen – und das, obwohl ich eine Stunde später dran bin als sonst. Das Doofe an Corona: Aufgrund der Kurzarbeit darf ich um Himmelswillen keine einzige Minute Überstunden machen. Die Termine da aber unterzubekommen, ist echt nicht so leicht. Es ist ein Gehetze ohne Ende, weil ich für meine Vormittagsveranstaltung quer übers Gelände latschen muss. Allein dafür brauche ich eine Viertelstunde. Vorher muss ich noch meine Maske abholen, die erstaunlicherweise kein bisschen angenehmer zu tragen ist als meine selbstgenähte.

Vor Ort angekommen, werden wir auf verschiedene Räume aufgeteilt. Da einer krank ist, bin ich als Coach mit einer Führungskraft allein im Raum. Wir zwei verstehen uns aber schon seit längerer Zeit sehr gut – ein Urbayer und eine Rheinländerin. Besser geht  es nicht. Doch dem Trainer passt es nicht, weshalb Tom noch zu uns kommt, den ich auch gern mag. Ich stehe hier also mit den beiden kritischsten Führungskräften, die es bei dem Thema gibt, zusammen. Als Nächstes sollen wir uns Teamnamen überlegen, was Wolfgang (die andere Führungskraft) schnell entscheidet und dem Trainer mitteilt: „Da Du des jetzt jo mit uns zwoa torpediert host, samma jetzt eben der ‚flotte Dreier‘.“ Über den Lautsprecher höre ich Lachen und die Vermutung, diese Namensgebung käme von mir – was definitiv nicht stimmt.

Jo, jetzt kann man hier schon von Sexismus reden, wäre aber in diesem Fall echt fehl am Platze. Doch mir schießt das gestrige Abendprogramm durch den Kopf. Ich weiß nicht, wer es von Euch gesehen hat? Ich spreche von den 15 Minuten freier Sendezeit von Joko und Klaas. Nun mag ich die beiden nicht sonderlich bzw. solche Formate noch weniger. Aber gestern ging es um sexuelle Belästigung. Der Beitrag war erschütternd… für mich allerdings nicht überraschend. Vieles davon kenne ich selbst oder von Freundinnen. Und gerne wird von Männern an dieser Stelle gesagt, sie wüssten ja gar nicht mehr, was sie überhaupt noch sagen und tun dürften. Ehrlich? Stellt Euch vor, es wäre Eure Mutter, die so was zu hören bekäme oder angefasst würde. Was wären da absolute No-Go’s?

Ich kann verstehen, dass manchen Menschen dieses Thema nicht behagt. Ich verrate Euch ein Geheimnis: Betroffenen behagt es noch weniger! Dass bei Befragungen nach einer Vergewaltigung immer noch die Frage gestellt wird, was Frau an diesem Tag getragen habe, wusste selbst ich nicht. Da fängt es schon an mit dem Schrägsein. Was hat die Kleidung mit der Vergewaltigung zu tun???

In meiner heutigen Arbeit herrscht auch noch keine Gleichbehandlung. Manchen Spruch könnte Mann sich hier auch klemmen, aber es ist für mich hier alles echt noch völlig vertretbar. Was ich hingegen von meiner Tätigkeit aus dem Vertrieb (vorheriger Job) berichten kann, überschreitet dieses Maß bei Weitem. Und da hat sich nichts geändert. Da herrscht gar kein Bewusstsein dafür.

Nein, ich will keine schlechte Stimmung verbreiten. Und ja, es gibt wirklich tolle Männer, die nicht so sind. (Alter, Du strapazierst allerdings echt meine Geduld. Wäre schön, wenn Du Dich mal bei mir vorstellen würdest!) Es ist nur krass, dass so was im Jahr 2020 immer noch ein Thema sein muss.

Mittlerweile ist meine Präsenzveranstaltung vorbei. Am Nachmittag wird die nächste Schulung wieder als Webinar durchgeführt. In meiner Pause schaue ich mir das Video der Besprechung vom Betriebsrat und Vorstand an. Endlich gibt es hier wieder etwas. Es wird alles dafür getan, dass keine Stellen abgebaut werden müssen. Dabei gibt es die ersten Kündigungen bei den Kollegen der Arbeitnehmerüberlassung. Da fröstelt es mich schon. All der Ärger über den Trainer und die Langeweile beim Webinar sind wohl ein Mückenschiss im Vergleich zur Kündigung. Auch hier wird sich was tun, keine Frage. Aber die Ungewissheit ist echt was Fieses…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s