Holland macht dicht… also hat es ja schon. Das zerstört ja meine tollen Pläne. Damit wir aber nicht vollends darben, kaufen wir noch kurz in einem Supermarkt überlebensnotwendige Sachen ein, wie Poffertjes, salziges Lakritz, Käse, Hagelslag und Schokobonbons. Man weiß ja nie, ob dieser Winter der letzte sein wird. Da muss man schon vorsorgen, wie ein Eichhörnchen das ja auch macht. Gar nicht so dumm, gell? Ist natürlich ein Scherz: Supermärkte bleiben ja geöffnet.

Die beiden Jungs waren heute noch beim Frisör und mussten ein Weilchen warten. Irgendwie schieben wohl alle Panik, die Läden würden nie mehr öffnen. Grenzen könnten sie eventuell dichtmachen, woran ich aber gerade auch nicht glaube. Ich persönlich fand es ja auch ganz schön, als im Frühjahr der Lockdown war und die Kerle mal längere Haare hatten. Aber dieses Trauma scheint tief zu reichen, wenn man den Ansturm bei den Frisören sieht. Entsprechend haben viele ihre Öffnungszeiten bis 23 Uhr verlängert. Irgendwie verrückte Welt. Eine große Buchhandlung soll heute auch bis 23:30 Uhr geöffnet haben. Und ja, für den Einzelhandel tut es mir schon leid. Nur möchte ich heute in keiner größeren Stadt unterwegs sein. Da muss die Hölle los gewesen sein, was ich ohne Corona schon nicht leiden konnte. Aber wer fährt so freiwillig in die großen Städte ins Getümmel? Doch es finden sich eigenartigerweise immer mehr als genug. Das ist, wie das Phänomen mit dem Schuhkauf meines kleinen Neffen, wo man sich um Punkt 9 Uhr einloggen musste und dann verlost wurde, ob man den Zuschlag bekommt. Da habe ich persönlich keine Lust mehr auf das Produkt. Nichts könnte mich so scharf auf so was werden lassen. Ok, außer sie würden Dwayne „The Rock“ Johnson versteigern. Da würde selbst ich vor so einem Laden kampieren. Aber für Klamotten??? Um Werbung für solche Eumel zu tragen? Im Lääve net. Aber zum Glück ist ja jeder Jeck anders… Sonst würden sich die ganzen Frisöre heute gelangweilt in der Nase gebohrt haben, was auch blöde wäre, oder?

Heute Abend ist es dann wieder so weit. Wir gucken den dritten Teil von Herr der Ringe. Der Große fährt zu seiner Süßen, meiner Sis sind es zu viele Schlachten. Alter! Es geht immerhin ums Überleben von Mittelerde. Da kannste nich zimperlich sein. Ich stelle mir vor, wie da so ein Mediator zwischen Sauron und Aragorn vermittelt. Das hätte garantiert was gebracht… mindestens einen Toten, weil der sich kaputtgelacht hätte. Nee, nee. Dafür stellt der Kleine wieder etliche Fragen: „Ist der jetzt echt tot?“ Oder: „Kommt die Olle nachher noch mal oder haut die jetzt komplett ab?“ Ich könnte zwar jede Frage beantworten, aber wozu soll man dann den Film noch sehen? Eben. Ganz schön schwierig, nicht zu antworten – zumal mit meiner verbalen Diarrhö. Aber ich beherrsche mich… bzw. leite ihn manchmal in die Irre. Im letzen Teil gibt es übrigens die dreckige, fiese Spinne. Was bin ich beruhigt, dass der Kleine meinen Ekel teilt. Oft genug hat er mich wegen der Spinnenphobie aufgezogen. Ja, es gibt auch umgängliche Spinnen, die in süßen Adventsgeschichten vorkommen und Karl-Heinz heißen (danke noch mal, Sonja!). Aber mal ehrlich, das ist doch nur Fiktion! Ich hab noch nie ’ne Spinne kennengelernt, mit der man mal so richtig reden konnte. Daher bleiben mir die Viecher mit den acht Beinen und mehreren Augen suspekt. Den dritten Teil werde ich wohl auch noch mal mit dem Großen gucken. Wer weiß? Wenn wir völlig vogelwild sind, gucken wir sogar die extended Edition. Tja, wer kann, der kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s